Pflege alle Perspektiven

Höhere Fachprüfung geriatrische und psychogeriatrische Pflege

Ab Frühling 2021 bietet XUND gemeinsam mit dem Berner Bildungszentrum Pflege den Vorbereitungslehrgang zur Höheren Fachprüfung Geriatrische und Gerontopsychiatrische Pflege an.

 

Der Vorbereitungslehrgang setzt sich zusammen aus den fachübergreifenden Modulen 1 und 5 sowie den vertiefungsspezifischen Modulen 2, 3 und 4.

 

Die vertiefungsübergreifenden Module 1 und 5 sind in einem Zertifikatslehrgang «Fachführung in Pflege und Organisation» zusammengefasst und schliessen mit einem Schulzertifikat BZ Pflege/XUND ab.

Vorbereitungslehrgang zur HFP geriatrische und psychogeriatrische Pflege

Mit diesem Lehrgang werden Sie auf die höhere Fachprüfung mit dem Abschluss Fachexpertin / Fachexperte in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege mit eidgenössischem Diplom vorbereitet.

 

Fachexpertin / Fachexperte in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege verfügen über vertiefte und erweiterte Kompetenzen im gerontologischen, geriatrischen und gerontopsychiatrischen Fachgebiet. Auf die meistens komplexen und mitunter instabilen Situationen reagieren sie eigenverantwortlich, effektiv und effizient. Sie setzen sich für die Erhaltung und Verbesserung der Lebensqualität im Alter ein, indem sie auf die besonderen, präventiven, kurativen, rehabilitativen und palliativen ­Umstände eingehen, Lösungsstrategien für komplexe Situationen erarbeiten und die Fall- und Fachführung übernehmen. Ihre klinische Entscheidungsfindung beruht, neben der eigenen Expertise, auf den neuesten, wissenschaftlichen Erkenntnissen, den Wünschen und Vorlieben der alten Menschen sowie deren Bezugspersonen.

 

Fachexpertinnen / Fachexperten in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege verfügen über ein breites Methodenrepertoire. Mittels achtsamer und gezielter Anpassungen der Lebenssituation, (Re-)Aktivierung von Ressourcen oder Beratungen zu Selbsthilfeangeboten können beispielsweise viele der Einschränkungen erfolgreich gemeistert und eine Institutionalisierung kann in vielen Fällen vermieden werden.

 

Fachexpertinnen / Fachexperten in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege fördern zudem die fachliche Entwicklung ihrer Teams. Sie erweitern und vertiefen ihre Kompetenzen im Bereich Pflege und Organisation, um die klinische Wirksamkeit von pflegerischen Interventionen zu überprüfen, zu verbessern und die fachliche Entwicklung ihres Teams zu fördern. Sie werden befähigt, die Hauptverantwortung für den Pflegeprozess in ihrer Organisationseinheit zu übernehmen.

Der Lehrgang richtet sich an diplomierte Pflegefachpersonen HF / FH, die als Fachexpertinnen / Fachexperten in geriatrischer und psychogeriatrischer Pflege vermehrte Verantwortung übernehmen wollen, beispielsweise innerhalb von Organisationen im Rahmen der Fach- und Praxisentwicklung, dem Qualitätsmanagement und der Zusammenarbeit, oder aber in eigener fachlicher Verantwortung in Einzel- und Gemeinschaftspraxen.  

Sie arbeiten mit alten Menschen und mit deren Angehörigen in den unterschiedlichen Berufsfeldern der Pflege: in Heimen, Spitälern, psychiatrischen Institutionen, Spitex-Organisationen oder in Ambulatorien / Praxen.

  • Abschluss auf  Tertiärstufe als dipl. Pflegefachfrau/-fachmann HF, Bachelor of Science in Pflege FH / Uni oder mit einem vom SBFI anerkannten, registrierten ausländischen Diplom.
  • Mindestens 2 Jahre Berufspraxis
  • Anstellung oder Tätigkeit im Berufsfeld der Pflege mit gerontologischen Situationen (Transferaufgaben)
  • Modul 1 «Fachführung in der Pflege» (ca. 200 Lernstunden)
  • Modul 2 «Pflege, Betreuung und Begleitung» (ca. 300 Lernstunden)
  • Modul 3 «Beratung» (ca. 150 Lernstunden)
  • Modul 4 «Kommunikation, Wissensmanagement und Organisation» (ca. 150 Lernstunden)
  • Modul 5 «Fachführung in der Organisation“ (ca. 100 Lernstunden)

Jedes Modul wird mit einem Kompetenznachweis abgeschlossen.

Im Rahmen der Kompetenznachweise werden die Modulbescheinigungen 1 bis und mit 5 für die Anmeldung zur höheren Fachprüfung ausgestellt.

Die bestanden Module 1 und 5 ergeben das Schulzertifikat Fachführung in Pflege und Organisation.

 

900 Lernstunden

  • 350 Lernstunden Präsenzunterricht am Campus oder online als Webinar
  • 550 Lernstunden E-Learning, Vertiefungs- und Praxislernen.

17. August 2021

Ca. CHF 18’000.- * (inkl. Einschreibe-, Prüfungs- und Zertifikatsgebühren)
*Änderungen vorbehalten

Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die neben dem Zertifikatslehrgang vertiefungsspezifische Module absolviert haben und zur höheren Fachprüfung angetreten sind, können einen Beitrag beim Bund beantragen (50% der Lehrgangskosten). Das BZ Pflege befindet sich im Aufnahmeverfahren.

Weitere Angaben zur Finanzierung und Vorfinanzierung finden Sie auf der Webseite des SBFI.

Campus BZ Pflege, Freiburgstrasse 133, 3008 Bern – zentrumsnah, mit guter Anbindung an den öffentlichen Verkehr

Anmeldungen nehmen wir telefonisch 031 630 16 00 oder per Mail via weiterbildung@bzpflege.ch entgegen.

Infoanlässe

Sie möchten mehr über den Studiengange erfahren? Melden Sie sich jetzt zum Infoanlass an.

HFP Palliative Care ZLG Fachführung in der Pflege und Organisation

Datum:

3. Mai 2021

Zeit:

17:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Online-Infoanlass

HFP Palliative Care ZLG Fachführung in der Pflege und Organisation

Datum:

31. Mai 2021

Zeit:

17:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Online-Infoanlass

HFP Palliative Care ZLG Fachführung in der Pflege und Organisation

Datum:

28. Juni 2021

Zeit:

17:00 - 18:00 Uhr

Ort:

Online-Infoanlass

Können wir Ihnen weiterhelfen?